Serving the children of the world

Kiwanisclub Minerva Markgräflerland, eMail: info@kiwanis-minerva.de
  • Gemeinsam für die Zukunft unserer Kinder

  • Gemeinsam für die Zukunft unserer Kinder

  • Gemeinsam für die Zukunft unserer Kinder

"Musik bewirkt Wunder"

Auch 2018 spendet Kiwanis Club Minerva 6.000 Euro für Evangelische Jugendhilfe

Badische zeitung 26.10.2017

5000 Euro für Musiktherapie

Kiwanis Minerva spendet erneut an die Jugendhilfe Kirschbäumleboden

Am 20. Juni 2016 war es wieder soweit. Vertreterinnen des Kiwanis Minerva Clubs übergaben einen symbolischen Scheck über 5000 Euro an die Jugendhilfe Kirschbäumleboden.

Diese hochwillkommene Spende ermöglicht es, Projekte zu finanzieren, die mit dem schuleigenen Budget nicht machbar sind. Sie soll diesmal der Musiktherapie zu Gute kommen sollen, die in der Einrichtung die pädagogische Arbeit unterstützt.

Mit dieser erneuten Spende an die die Jugendhilfe Kirschbäumleboden kamen im Lauf der knapp 20 Jahre, in denen der Charity-Club schon besteht, über 50 000 Euro zusammen, wie Herr Blessing, Jugendhilfe Kirschbäumleboden, freudig erläuterte.

Badische Zeitung Juni 2016

Insekten Hotels für doppelten guten Zweck

Kiwanis minerva Charity Massnahme die auch der Umwelt dient

Nachdem wir Kiwanis Damen uns zuvor fachlichen Rat bezüglich der Anforderungen an Insektenhotels  eingeholt hatten, zogen wir los um Materialien wie Schilf und Tannenzäpfe zu sammeln. Danach griffen wir in der Werkstatt des Neuenburger Fensterbauers Armin Vordermayer, dessen Frau Sabine Mitglied bei Kiwanis-Minerva ist, erstmals zu Säge und Bohrmaschine.  An mehreren Abenden mit durchschnittlich 13 Helferinnen sowie einigen Ehemännern als zusätzliche Hilfe entstanden so 45 wunderschöne, individuelle Insektenhotels aus Naturmaterialien. Diese werden zahlreichen Insektenarten wie zum Beispiel Wildbienen, Florfliegen und zum Teil auch Schmetterlingen Unterschlupf bieten und leisten somit einen wertvollen ökologischen Beitrag.

Der Erlös aus dem Verkauf wird unseren Charity Aktionen zugute kommen.

Badische Zeitung Mai 2016

9.000 euro für präventionstheater

Kiwanis Clubs ermöglichen zum wiederholten Male  "My Space" Aufführungen

Mit Unterstützung der Kiwanis Foundation und in Zusammenarbeit mit dem Theater Tempus Fugit in Lörrach finanzierten die Kiwanis Clubs Badenweiler-Müllheim, Neuenburg und Minerva zahlreiche Aufführungen des Präventiontheaterstückes "My Space" an Schulen in Müllheim und Neuenburg, sowohl in 2015 als auch in 2016.

Reblandkurier Februar 2016 (siehe unten)

Badische Zeitung Februar 2016

Badische Zeitung Februar 2015

10.000 Euro für neue Projekte mit Kindern

Kiwanis Club Minerva ist seit zehn Jahren Pate der Jugendhilfe

Quelle: Badische Zeitung, 11.2.2012 Text und Foto: Sigrid Umiger
Quelle: Badische Zeitung, 11.2.2012 Text und Foto: Sigrid Umiger

Charity 2012

 

Die 22 Damen des Kiwanis Clubs Minerva Markgräflerland engagieren sich seit zehn Jahren mit Charity-Veranstaltungen für ihr Patenkind, die evangelische Jugendhilfe Kirschbäumleboden in Müllheim. Im Jubiläumsjahr übergab Präsidentin Gisela Deutschmann 10.000 Euro zugunsten von Projektarbeiten mit Jugendlichen. Das Geld erzielt der Club vor allem über den Verkauf der »Edition-Minerva« – Ölbilder, Aquarelle und Kunstkarten – von den clubeigenen Künstlerinnen Hedwig Monnet, Elisabeth Niedermaier und Ling Ing Thia.


Es gehe bei der Patenschaft nicht nur ums Geld, sondern auch um das Interesse an den Kindern, die Begleitung der Projekte und gegenseitige Besuche, erklärten Heimleiter Hans-Martin Blessing und Stellvertreter Michael Jansen. Projekte wie Zirkusartistik oder Workshops mit einer Kunsttherapeutin in der Holzwerkstatt seien wichtig, da sie spielerisch beim Stress abbauen helfen und das Selbstwertgefühl der Jugendlichen fördern. Mit der “unerwartet großen” Spende werde ein neues Projekt begonnen: »Ideen haben wir genug«, betonte Jansen.

 

Und Blessing fügte an: »Unsere Ideen gehen auf wie der Mössinger Sommer.« Den Samen für die farbenprächtigen Sommerblumen verkauft Minerva ab sofort in der Müllheimer Buchhandlung Schmidt und übers Internet. Um den Gewinn für das Patenkind zu erhöhen, habe der Club die Samentüten für 125 Kilogramm selbst geklebt, sagte Andrea Schmidt. Auch andere Aktionen wie Bauern-, Trödel-, Weihnachts- und mediterrane Pflanzen-Märkte kommen der Projektarbeit mit den Kindern zugute.

Die Unterstützung basiere auch auf Gegenseitigkeit, da die Jugendhilfe bei Kunstausstellungen, so im Vorjahr in Neuenburg und Freiburg, immer mit Stellwänden aushelfe, wofür Präsidentin Gisela Deutschmann dankte.

 

Mössinger Sommer: Blumensamenverkauf ab sofort in der Müllheimer Buchhandlung Schmidt, Werderstraße 31, und unter:

 

sekretaerin@kiwanis-minerva.de


Zirkusprojekt gesichert

Der Kiwanis Club Minerva spendet 6.600 Euro für Jugendhilfe.

Badische Zeitung, Text und Foto: Volker Münch
Badische Zeitung, Text und Foto: Volker Münch

Charity 15.2.2011

 

Eine Spende über 6.600 Euro hat eine Abordnung des Kiwanis Clubs Minerva Markgräflerland am Dienstag an die evangelische Jugendhilfe. Mit dieser Spende wird das Zirkusprojekt von Robert Eisele für die Kinder und Jugendlichen in der Einrichtung finanziert.


Seit 2002 unterstützen die Damen vom Kiwanis Club Minerva jedes Jahr die Therapie-, Betreuungs- und Schuleinrichtung für verhaltensauffällige Kinder und Jugendliche, die in ein “normales” Alltagsleben zurückgeführt werden sollen. Wertvolle Arbeit leiste dabei die Schule für Erziehungshilfe. »Wir streben an, dass die Kinder bei uns möglichst nur für einen begrenzten Zeitraum in Obhut kommen und danach wieder in ihre Familien und Schulen integriert werden«, erklärte Blessing die Arbeit der Einrichtung mit derzeit 70 Kindern und Jugendlichen. In dieser Zeit kümmern sich Sonderpädagogen, Erzieher und Psychologen um die Schützlinge. Hier gehörten auch Beschäftigungsmöglichkeiten wie das

Zirkusprojekt, das von Robert Eisele zweimal in der Woche angeboten wird, zum Therapieprogramm. »Wir haben
ein sehr erfolgreiches, aber auch arbeitsreiches Jahr hinter uns«, erklärte die Präsidentin des Damenclubs, Elke Gebhardt, zu Beginn der Spenden-übergabe. Erst durch das große Engagement der Minerva-Mitglieder, die Geld beim mediterranen Pflanzenmarkt, beim Verkauf der Blumensamen »Mössinger Sommer« und bei vielen weiteren Aktionen sammelten, sei die hohe Spendensumme zusammen-gekommen. Sehr erfolgreich habe sich auch die »Edition Minerva«, eine Bilder-sammlung der Künstlerinnen und Club-
mitglieder Hedi Monnet, Elisabeth Niedermeier und Ling Ing Thia, entwickelt.

 

Fortgesetzt werde die Sammelaktion mit dem Verkauf der beliebten Blumensamen auf den Wochenmärkten in Müllheim und Heitersheim. »Wir würden uns auch über Vorbestellung, gerade bei größeren Mengen, freuen«, betonte Elke Gebhardt. Vorbestellungen werden unter: sekretaerin@kiwanis-minerva.de entgegen genommen.